Das Kultusministerium hat die Bestimmungen für die Klassenarbeiten überarbeitet. Im Wesentlichen ist nun geregelt, dass in der "Ankommenswoche" sowie jeweils ersten Stunde eines Faches nach dem Szenario C keine schriftlichen Arbeiten geschrieben werden dürfen. Darüber hinaus wird geregelt, dass die Anzahl der Arbeiten auf 2 pro Woche reduziert wird. Das Einreichen von Ersatzleistungen ist weiterhin möglich.

Diese Regelungen gelten nicht für die Abschlussschülerinnen und -schüler.

Der vollständige Erlass ist abrufbar auf der Homepage des Kultusministeriums [HIER].