Die Beschlüsse der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten vom 5. Januar 2021 führen zu veränderten Startbedingungen von Schule im Jahr 2021.

Kurz zusammengefasst gilt ab dem kommenden Montag zunächst bis zum 29.1.2021 Folgendes:

- Die Jahrgänge 5 & 6 arbeiten im Lernen von zu Hause aus. Eine genaue Beschreibung dazu HIER. Es gibt aber die Möglichkeit einer Notbetreuung, zu der Eltern ihre Kinder per Mail oder telefonisch in der Schule bis Montag anmelden können. Die Notbetreuung ist an allen Tagen, aber auch an einzelnen Tagen möglich. Eine Notbetreuung ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich.

- Die Jahrgänge 7 & 8 arbeiten ebenfalls im Szenario C (Lernen von zu Hause), bitte beachten Sie auch hier das Informationsschreiben der OBS 1.

- Die Jahrgänge 9 & 10 arbeiten im Szenario B (wie vor den Weihnachtsferien), d.h. sie haben Wechselunterricht in geteilten Klassen nach dem regulären Stundenplan, d.h. es findet auch Ganztagsunterricht statt, jedoch keine AGs, Förderunterricht oder Hausaufgabenhilfe. Die Mensa bleibt ebenfalls bis zum 29.1.2021 geschlossen.

Falls es dringende Rückfragen gibt, erreichen Eltern die Schulleitung am Donnerstag, 7.1., und am Freitag, 8.1., ab 8 Uhr telefonisch in der Schule.

Stand: 6.1.2021, 13 Uhr