Das Kultusministerium hat beschlossen die Wiederaufnahme des Unterrichts stufenweise beginnen zu lassen. Der Fahrplan sieht vor, dass zunächst nur die Schülerinnen und Schüler die Schule besuchen, die sich auf die Abschlussarbeiten im Mai vorbereiten (diese Schülerinnen und Schüler haben per iServ ein gesondertes Anschreiben bekommen). Alle anderen Schülerinnen und Schüler werden ab der kommenden Woche mit der Phase „Lernen zu Hause“ beginnen, teilt der Didaktische Leiter Herr Koch mit.


„Lernen zu Hause“


1. Aufgaben

Alle Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs der Oberschule 1 Nordenham erhalten über IServ von ihren Klassenlehrern einen Wochenplan zur Bearbeitung.


2. Bearbeitung

Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten die Aufgaben zu Hause. Die Ergebnisse sammeln sie in einer Mappe.

Alle Lehrkräfte bieten Sprechstunden an, in denen Probleme besprochen werden können. Die entsprechenden Zeiten und Kontaktwege entnehmen Sie bitte der ab dem 22.04.2020 auf IServ unter „Vertretungsplan“ eingestellten Liste.


3. Abgabe

Die Abgabe der bearbeiteten Aufgaben des Wochenplans (21.04.2020 – 24.04.2020) erfolgt am Montag, den 27.04.2020, auf zwei möglichen Wegen:

a) in der Mappe in der Cafeteria der Oberschule 1 zu den folgenden Zeiten

Jahrgang 5 08.30 – 09.15 Uhr

Jahrgang 6 10.00 – 10.45 Uhr

Jahrgang 7 11.45 – 12.30 Uhr

Jahrgang 8 13.15 – 14.00 Uhr

Jahrgang 9 14.15 – 15.00 Uhr

Bitte halten Sie sich mit Hinblick auf das bestehende Kontaktverbot an die angegebenen Zeiten und weisen Sie Ihre Kinder auf die Abstandsregel hin!

oder

b) per E-Mail der fotografierten/eingescannten Ergebnisse an den Klassenlehrer, der die Aufgaben an die Fachkollegen weiterleitet.

Wenn möglich verwenden Sie bitte die Möglichkeit b)!


4. Rückmeldung

Die Rückmeldung der Ergebnisse der bearbeiteten Aufgaben erfolgt zeitnah auf geeignetem Kommunikationsweg (telefonisch, E-Mail, persönlich).

Die Phase des "Home Learnings" endet für die Schüler des 9. Jahrgangs am 18. Mai; ein Ende des Home Learnings für die anderen Jahrgänge ist durch das Kultusministerium noch nicht festgelegt worden.



Schüler Jahrgang 9:

Die Schüler des 9. Jahrgangs werden nicht gleichzeitig, gemeinsam zurück in die Schule kommen.  
Den Vorgaben entsprechend beginnt der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler (SuS) der 9. Klassen am Montag 18. Mai 2020. ABER dieses gilt nicht für diejenigen SuS, die ihren Förderschulabschluss oder den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 machen möchten, um dann eine Ausbildung zu beginnen oder auf eine BBS zu wechseln. Es gilt auch nicht für die SuS, deren Noten momentan keine oder eine unwahrscheinliche Versetzung in Klasse 10 vermuten lassen. Diese SuS beginnen bereits am Mo. 27. April 2020 wieder mit Prüfungsvorbereitungen für die Abschlussprüfungen in Mathe und Deutsch in der Schule.
Diese Regelung bedeutet, dass anders als in den letzten Jahren, nicht ALLE SuS des 9. Jahrgangs die Abschlussprüfungen in Mathe und Deutsch schreiben, sondern nur diejenigen, die die oben aufgelisteten Kriterien erfüllen.

Die Schülerinnen und Schüler, für die der Schulbesuch am Montag, den 27.4.2020, beginnt, gilt: Ihr begebt euch bitte um 7.30 Uhr pünktlich und direkt zu euren Klassenräumen. Bitte achtet generell darauf, euch nicht vor Schulbeginn in Gruppen zu versammeln (Kontaktverbot!).
An diesem Tag erhaltet ihr unter Beachtung von Infektionsschutzregeln und Sicherheitsabständen genaue Informationen zum Hygieneplan, den Pausenregelungen und zum Stundenplan der Wochen der Prüfungsvorbereitung mit dem Ziel, eine intensive und passgenaue Prüfungsvorbereitung in stabilen kleinen Lerngruppen zu gewährleisten. Des Weiteren werdet ihr über die Organisation und den Ablauf der Abschlussprüfungen, die sich zeitlich nach hinten verschoben haben, informiert.
Nach Vorgabe des Niedersächsischen Kultusministeriums werden die Gruppen im tageweisen Wechsel jeweils einen kompletten Schultag (von 7.30 – 13.00 Uhr) Präsenzunterricht an der OBS 1 haben und am anderen Tag von zu Hause aus lernen. So habt ihr die Chance, euch gut betreut auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. Unterricht in den anderen Fächern findet in diesem Zeitraum nicht statt, Kurssysteme werden aufgelöst, damit es möglichst wenig Überschneidungen zwischen unterschiedlichen Schülergruppen gibt.

Wenn Schülerinnen und Schüler selbst oder aus ihrem Familienumfeld zu einer der unten aufgelisteten Risikogruppen gehört, entscheiden die Eltern, ob die Schülerin / der Schüler wieder zur Schule kommt oder von zu Hause aus arbeitet:
- Herzkreislauferkrankungen
- Diabetes
- Erkrankungen des Atemsystems (Asthma, etc.), der Leber, der Niere
- Krebserkrankungen
- Erkrankungen die mit einer Immunschwäche einhergehen


Schüler Jahrgang 10:

Der Wiedereinstieg in den Schulbesuch startet am Montag, den 27.4.2020. Das geschieht an diesem Tag (und nur an diesem Tag!) zeitversetzt.
Die Klasse 10a kommt um 7.30 Uhr pünktlich und direkt in die Mensa und die 10b um 7.30 Uhr in den Musikraum oben.
Die 10c erscheint bitte um 9.30 Uhr in der Mensa und die 10d um 9.30 Uhr im Musikraum.
Bitte achtet generell darauf, Euch nicht vor Schulbeginn in Gruppen zu versammeln (Kontaktverbot!).

An diesem Tag erhaltet ihr unter Beachtung von Infektionsschutzregeln und Sicherheitsabständen genaue Informationen zum Hygieneplan, den Pausenregelungen und zum Stundenplan der Wochen der Prüfungsvorbereitung mit dem Ziel, eine intensive und passgenaue Prüfungsvorbereitung in stabilen kleinen Lerngruppen zu gewährleisten. Des Weiteren werdet ihr über die Organisation und den Ablauf der Abschlussprüfungen, die sich zeitlich nach hinten verschoben haben, informiert.
Nach Vorgabe des Niedersächsischen Kultusministeriums werden die Gruppen im tageweisen Wechsel jeweils einen kompletten Schultag (von 7.30 – 13.00 Uhr) Präsenzunterricht an der OBS 1 haben und am anderen Tag von zu Hause aus lernen. So habt ihr die Chance, euch gut betreut auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. Unterricht in den anderen Fächern findet in diesem Zeitraum nicht statt, Kurssysteme werden aufgelöst, damit es möglichst wenig Überschneidungen zwischen unterschiedlichen Schülergruppen gibt.

Wenn Schülerinnen und Schüler selbst oder aus ihrem Familienumfeld zu einer der unten aufgelisteten Risikogruppen gehört, entscheiden die Eltern, ob die Schülerin / der Schüler wieder zur Schule kommt oder von zu Hause aus arbeitet:
- Herzkreislauferkrankungen
- Diabetes
- Erkrankungen des Atemsystems (Asthma, etc.), der Leber, der Niere
- Krebserkrankungen
- Erkrankungen die mit einer Immunschwäche einhergehen


Hygiene

In der Schule werden für Euch ausreichend Möglichkeiten zum Hände waschen mit Seife sowie Papierhandtücher und Handdesinfektionsmittel bereitgehalten. Des Weiteren werdet Ihr weitestgehend getrennt voneinander unterrichtet.


„Notbetreuung“

Das Angebot der Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 – 8 von Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten, bleibt bestehen. Bitte melden Sie sich für den Fall eines entsprechenden Bedarfs in der Schule (Anmeldung des Bedarfs bitte nach Möglichkeit min. 1 Tag vorher).#

 

Fahrschüler

Für die Fahrschüler gilt: Es gibt wieder den geregelten Schülertransport, allerdings ist es als Maßnahme des Selbstschutzes durchaus sinnvoll, auf öffentliche Verkehrsmittel, wenn möglich, zu verzichten und beispielsweise mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen (aber auch hierbei wieder auf die Abstandsregelungen achten, also nicht in Grüppchen fahren, etc.). Das Kultusministerium empfiehlt für die Pausenzeiten und die Zeiten der Schülerbeförderung das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, den Ihr dann aber bitte selber mitbringen müsst.

 

Rückfragen

Für Rückfragen steht die Schulleitung der Oberschule 1 Nordenham werktags von 8 bis 13 Uhr telefonisch zur Verfügung unter 04731-2082-0.

[Hinweis: Es gelten immer die neusten Informationen aus iServ! Stand: 18. April 2020, 14 Uhr]